Über mich...

Angela Biedermann: an der Elbe in Hamburg sitzend
Foto: Isabel Candela-Brutscher

Angela Biedermann

1986 - als Tango Argentino in Hamburg noch eine kleine, sehr schräge Subkultur war, habe ich im "Tango Exil" (damals am Grünen Jäger) meine ersten Tango­schritte gemacht und mich sofort in diesen magischen Tanz verliebt.

In den folgenden Jahren hat der Tango immer mehr Platz in meinem Leben einge­nommen. In dieser Zeit wurden regel­mäßig alte, berühmte Milongueros (wie z.B. Pepito Avellaneda, Antonio Todaro, Eduardo Arquimbau...) aus Buenos Aires eingeladen, um den Geist des Tangos nach Hamburg zu bringen.

Mein damaliger Tanzpartner Rudolf Gutzmann (Begründer des "Tango Exil" und des Studios "La Yumba" in Hamburg) und ich wurden viel als Show­tanz­paar gebucht. Gemeinsam haben wir auch angefangen, für diesen exotischen Improvisations­tanz eine systema­tische Unterrichts­didaktik zu entwickeln.

1993 habe ich meinen Beruf in der IT-Branche aufgegeben, um mich voll dem Tangoleben zu widmen, das im "La Yumba" eine inspirierende und stabile Basis fand.

Das Coronajahr 2020 hat viele Veränderungen gebracht. Die Monate des Lockdowns und des Tanz­verbotes waren schwierig und erforderten ein hohes Maß an Improvisations­vermögen, aber das lernen wir ja im Tango­universum: auf jeden Impuls authentisch zu antworten, nicht an festen Strukturen fest­zuhalten, sondern flexibel zu bleiben und bereit, stets neue Wege zu entdecken.
Dies hat auch dazu geführt, dass ich nun in neuen Räumen aktiv bin.

 

Seit 1993 unterrichte ich jetzt also Tango Argentino in und um Hamburg.
Ich begleite euch mit Leidenschaft und über 25-jähriger Erfahrung auf eurem Weg,
entspannt, systematisch und mit fundierter Didaktik.
Und ich freue mich auf jede Stunde mit euch.

In meinem Unterricht liegt mir individuelles Eingehen auf jeden Einzelnen besonders am Herzen.